„In den Wäldern kehren wir zur Vernunft und zum Glauben zurück.“

Ralph Waldo Emerson, amerikanischer Philosoph und Schriftsteller

"Würden Sie nicht gerne einen eigenen Wald besitzen, einen magischen Wald, wo Ihre Seele wohltuende Ruhe, Ihr Geist tiefe Entspannung und Ihr Körper Erholung findet? Ein Wald als Ihr spirituelles Refugium für lehrreiche, heilsame andersweltliche Begegnungen, das Sie auch für andere befreundete oder hilfesuchende Seelen öffnen können? Ein Wald, der im Lauf der Zeit, mit Ihrer seelischen Entwicklung wächst und dabei an Kontur gewinnt?"

 

Wenn ihre Antwort ja lautet, sind hier richtig. Unser vierphasiger Lehrpfad handelt vom "spirituellen Biotop Wald" und seinen positiven Einfluss auf unsere Lebensgestaltung.

 

In der ersten Phase diese Ausbildung wenden wir uns dem Wald als ein beseeltes Biotop zu. Die Seele der Bäume, der Pflanzen und der Tiere stehen im Mittelpunkt dieser Phase. Für die Schüler entwickelt sich ihr persönlicher Seelenraum Wald. Die energetischen Seelenwald Rituale drehen sich um die Harmonisierung und Stärkung der klassischen 5 Elemente (Feuer, Erde, Wasser, Luft und Äther). Sie geben den Schülern die Möglichkeiten sich selbst oder anderen energetische zu unterstützen. Weitere Rituale fördern Körper, Geist und Seele, den Energiekörper und das spirituelle Wachstum der Schüler.

Wenn wir im Wald spazieren, werden alle Sinne aktiv. Wir hören Vogelgezwitscher, riechen den Duft des Waldes, sehen und prägen uns die Topografie ein. Ameisenhügel und Bäche, Hochsitze und Lichtungen, Hügel mit Aussichtspunkten, um in die Ferne zu schweifen. Wer sensitiv ist, nimmt noch mehr wahr. Sieht vielleicht verborgene Tore zur Anderswelt und ihre Bewohner oder spürt Kraftorte im Wald auf. In dieser zweiten Phase erkunden die Schüler, gemeinsam mit uns, ihren sich entfaltenden Seelenraum Wald und erforschen die Topografie des Unbewussten. So berichten und handeln die Seminare dieser Phasen: 

Die energetischen Seelenwald Rituale harmonisieren Denken, Fühlen und Handeln. Die Körper-Geist-Seele-Integration steht im Anwendungsfokus der spirituellen Arbeit.  In der dritten Phase geht es darum, dass der Schüler lernt selbst meditative Seelenreisen in seinen Seelenwald zu unternehmen. Themen sind:

Die energetischen Seelenwald Rituale dieser Phase verbessern unsere Beziehungen, sei es zu uns Selbst, zum Nächstens, zur Familie, zur Natur oder den diversen Gottheiten / Glaubenssystemen. In der vierten Phase geht es darum, dass der Schüler lernt meditative Seelenreisen in die Seelen-Landschaften realer Wälder zu unternehmen. 

Die energetischen Seelenwald Rituale dieser Phase stärken unsere Intuition, unser Einfühlungsvermögen und öffnen uns den Weg in die Medialität.

 

Resümee 2021

 

„Und in den Wald gehe ich, um meinen Verstand zu verlieren und meine Seele zu finden", soll John Muir, ein schottisch-US-amerikanischer Naturphilosoph, Naturschützer und einer der Vordenker der heutigen Öko- und Tierrechtsbewegung, behauptet haben. Dieser Lehrpfad, das zeigt unsere langjährige Erfahrung, bringt den Schülern die Seele und die Kraft des Glaubens nah.  

 

Ein Essay zum Thema Wald