„Echte Poesie kann kommunizieren, bevor sie verstanden wird. Der Sinn wird zuerst von der Seele und nachher vom Verstand erfasst.“

George Eliot, viktorianische Schriftstellerin

Das Leben von Dichtern sowie das Lesen von Lyrik und Prosa auf der Seelenebene standen im Mittelpunkt dieser Workshop-Reihe, die Ulrike Krzistetzko initiiert hat. Mit der Seele der Poesie schuf Sie die Grundlage für unseren Lehrpfad,  der Schülern seit 2014 die Literatur nahebringt. 

 

Die Biografie eines Menschen kann uns einen kleinen Einblick in seine Seele gewähren und bei einem Künstler spricht auch sein Werk zu uns. Aber erst durch die spirituelle Arbeit kann seine Seele zu unseren vollkommen durchdringen. Ulrikes Form der spirituellen Biografie-Arbeit, die sich inzwischen nicht nur auf das literarische Metier konzentriert, hat  viele Workshop-Teilnehmer inspiriert.

 

In der „Seele der Poesie“ begegneten uns  die Literaten:

  • Alexander Puschkin,
  • Nikolai Wassiljewitsch Gogol,
  • John Keats,
  • Federico García Lorca,
  • Oscar Wilde,
  • Lord Byron,
  • Jane Austen,
  • die Geschwister Brontë,
  • Edgar Allan Poe,
  • Johann Wolfgang von Goethe,
  • Franz Kafka,
  • Heinrich Heine,
  • Charles Dickens,
  • Kurt Tucholsky,
  • Zelda & F. Scott Fitzgerald,
  • Georg Trakl,
  • Jules Verne und
  • Hermann Hesse.

"Es sind 2021 keine weiteren Workshops aus dem Themenbereich der spirituellen Biografie-Arbeit geplant. Ulrike widmet sich im Rahmen unseres Unternehmen anderen Aufgaben zu."

Jürgen Krzistetzko 21.01.21