Artikel mit dem Tag "Bücher"



23. April 2021
"Am 23. April 2021 ist es wieder so weit: Deutschlandweit feiern Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest. Bereits zum 25. Mal verschenken Buchhandlungen rund um diesen Tag das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ an eine Million Schülerinnen und Schüler." Gefunden auf www.welttag-des-buches.de Dass es ein Welttag des Buches gibt, war mir bis dato nicht bekannt. Die Idee mit einer Buch-Gutschein-Aktion...
05. September 2020
Unter diesem Motto stand das heutige Seminar über den Autor Lewis Caroll, sein Leben und seine bekannten Alice-Romane.
29. Juli 2020
Dieser Roman spielt in einem Staat indem schon der Besitz von Bücher oder das Lesen dieser, als schweres Verbrechen gilt. Bis vor kurzem verband ich mit dem Titel nur die Buch-Verfilmung von François Truffaut mit Oscar Werner und Julie Christie, die ich in den 70ern im Fernsehen gesehen hatte. Der Film animierte mich damals nicht dazu den Roman lesen zu wollen. Glücklicherweise bekam ich das Buch dieses Jahr zum Geburtstag geschenkt. Mit dem Lesen wurden mir die aktuellen gesellschaftlichen...
30. Juni 2020
Dieser Roman (Orginaltitel: "To Kill a Mockingbird" ) der US-Amerikanerin Harper Lee erschien im Jahr 1960 und handelt von der Kindheit, dem Heranwachsen und vom Rassismus in den Südstaaten der USA. Die Autorin wurde für ihr Werk 1961 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. "Wer die Nachtigall stört" wurde zu einem wichtigen Text für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und ist inzwischen zu einem Klassiker der amerikanischen Literatur geworden. Der Roman spielt im Zeitraum von 1933 bis...
Der Kriminalroman
09. April 2020
"Ohne Krimi geht die Mimi nie Bett", besang Bill Ramsey 1962 das Leid. eine Mannes der durch die Leidenschaft seiner Frau regelmäßig um seine Nachtruhe gebracht wird und deshalb, seine Abende in die Kneipe verbringen muss. Mimis Leidenschaft für das Genre des Kriminalromans teilen auch heutzutage die meisten Leser. Auf Platz 2 und 3 der meistgelesenen Büchern folgen, die Thriller und die Ratgeber, letztere erfreuen sich schon seit der Erfindung des Buchdruckes besonderer Beliebtheit bei den...

12. Januar 2020
Von Alexander Dumas als ein Fortsetzungsroman (1844-1846) geschrieben, wurde der Graf von Monte Christo schnell populär. Zahlreiche Verfilmungen seit 1908 zeugen davon, wie sehr die Ingredienzien dieser Geschichte, wie Neid, Missgunst, Verrat, Korruption, Überlebenswille, unverhoffter Reichtum und Rachsucht zeitlos sind. Im heutigen Mülheimer Seminar wendeten wir uns jenem Aspekt zu, die zur Errettung des Protagonisten aus seiner heimtückisch herbeigeführten Kerkerhaft führten und...
Charles Dickens Weihnachtsgeschichte
02. Dezember 2018
Charles Dickens: Der Mann der Weihnachten erfand! So heißt der Titel eines aktuellen Kinofilms. Es sei dahingestellt ob diese plakative Behauptung zutrifft oder nicht. Dickens veröffentlichte 1843 seine Geschichte: "A Christmas Carol". Sie ist wahrscheinlich die bekannteste Weihnachtsgeschichte, zahlreich verfilmt und auf vielen Bühnen zur Adventszeit gegenwärtig. Zur Erinnerung folgt hier eine kleine Zusammenfassung der Geschichte. Also Spoiler Alarm für all die, die diese noch nicht kennen

20. November 2016
100 Jahre zurückgerechnet tobte der Weltenbrand, nach dem 1. kam der 2. Weltkrieg, erst dann wollte Europa zusammenwachsen. Es hat lang gedauert und es schien auch zu klappen. Doch seit einiger Zeit ist der Wurm drin. Was nun? Zerfällt Europa? Was können wir tun? An diesem Seminartag beschäftigen wir uns deshalb mit dem Roman: Radetzkymarsch von Joseph Roth Radetzkymarsch ist ein Roman des österreichischen Autors Joseph Roth. In Form einer drei Generationen umspannenden Familiengeschichte...