Skulpturen

"Skulptur ist die Kunst der Buckel und Höhlungen, die Kunst, die Formen im Spiel von Licht und Schatten darzustellen."

Zitat von Auguste Rodin(1840 - 1917), französischer Bildhauer

 

Im kommenden Jahr 2022 werden wir uns spirituell auch mit der Kunst der Bildhauerei und den Skulpturen auseinandersetzen. In Vorbereitung auf diese neue Seminarreihe bin ich auf eine interessante Homepage gestoßen: www.daskreativeuniversum.de. Ich zitiere von ihr; 

 

"Seit Jahrtausenden erfüllt die Skulptur viele Rollen im menschlichen Leben. Die frühesten Skulpturen wurden wahrscheinlich in Jäger und Sammler Stämmen geschaffen, um den Jägern symbolisch viel Erfolg bei der Jagd zu wünschen. Nachdem sich die ersten Zivilisationen gebildet hatten, wurde die Bildhauerei hauptsächlich zur Darstellung und Verehrung ihrer Götter verwendet.

 

Herrscher dieser frühen Zivilisationen, möglicherweise in der Hoffnung, sich dadurch unsterblich zu machen und im Jenseits weiterzuleben, ließen Bildnisse von sich schnitzen, wodurch die Porträtskulptur geschaffen wurde. Die Griechen schufen schließlich Statuen, die perfekt geformte Männer und Frauen in höchster Ästhetik darstellten. Ein Rückgriff auf die antiken Ideale fand im Zuge der Renaissance erneut statt. Große Brunnen mit Skulpturen in der Mitte sind neben modernen Wolkenkratzern ebenso zu finden wie in den Höfen alter Herrschaftspaläste."

 

"www.daskreativeuniversum.de/bildhauerei-und-skulptur-geschichte"

 

Wann diese neue Seminarreihe im Jahr 2022 beginnen wird, steht noch in den Sternen.

 

Göttin archaisch / Copyright Ulrike Krzistetzko
Göttin archaisch / Copyright Ulrike Krzistetzko