Platon, seine Philosophie und wir

Heute begann ein neuer Ausbildungsabschnitt für einige Schüler von Morgana´s Stern. Die Philosophie trifft auf Morgana´s Stern und seine Möglichkeiten.  Als Ausgangspunk für dieses neue Unternehmen trafen wir auf Platon.

 

Was hat er und seine Sichtweise der Dinge uns mitzuteilen?

 

Ab jetzt gilt es eine neue Seelenlandschaft zu erkunden. Das letzte Seminar über die Herzlichkeit war die Vorbereitung auf das was von nun an stattfindet! Also öffnen wir uns in den nächsten Jahren auch der Seele und dem Geist der Philosophie.

 

Von Platon erfahren wir z. B. über Wikipedia (Zitate): 

"Platon (altgriechisch Πλάτων Plátōn, latinisiert Plato; * 428/427 v. Chr. in Athen oder Aigina; † 348/347 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph.Er war ein Schüler des Sokrates, dessen Denken und Methode er in vielen seiner Werke schilderte. Die Vielseitigkeit seiner Begabungen und die Originalität seiner wegweisenden Leistungen als Denker und Schriftsteller machten Platon zu einer der bekanntesten und einflussreichsten Persönlichkeiten der Geistesgeschichte. In der Metaphysik und Erkenntnistheorie, in der Ethik, Anthropologie,Staatstheorie, Kosmologie, Kunsttheorie und Sprachphilosophie setzte er Maßstäbe auch für diejenigen, die ihm – wie sein SchülerAristoteles – in zentralen Fragen widersprachen."


"Ein Kernthema ist für Platon die Frage, wie unzweifelhaft gesichertes Wissen erreichbar ist und wie man es von bloßen Meinungen unterscheiden kann. In den frühen Dialogen geht es ihm vor allem darum, herkömmliche und gängige Vorstellungen über das Erstrebenswerte und das richtige Handeln als unzulänglich oder unbrauchbar zu entlarven, um dem Leser den Schritt von vermeintlichem Wissen zu eingestandenem Nichtwissen zu ermöglichen.

 

Kann jedoch Wikipedia etwas von seiner seelischen Kraft vermitteln?

 

Wir schon!